Follwo us on Facebook
Follwo us on Xing

Feldspritzen der Serie 700 und 700i

Jeder Tropfen zählt

Was erwarten Sie von einer Anhängefeldspritze?

Die Kosten für Pflanzenschutzmittel können derzeit bis zu 60 Prozent Ihrer Gesamtaufwendungen für den Pflanzenschutz ausmachen. Keine Frage, da zählt jeder Tropfen. John Deere hat die Antwort – und bietet zuverlässige, langlebige Feldspritzen mit modernster Technologie. Hier erwarten Sie eine enorme Flächenleistung bei optimaler Mittelausnutzung und beträchtliche Kosteneinsparungen.

Unsere kompakten, robusten und zuverlässigen Anhängefeldspritzen der Serie 700 sind auf mittlere Betriebe zugeschnitten. Dank des niedrigen Schwerpunkts sind sie wie gemacht für schwieriges Gelände – selbst mit vollem Tank.

Unsere Anhängefeldspritzen der Serie 700i sind erste Wahl für grössere Misch- und Ackerbaubetriebe. Mit ISOBUS-Technologie und integrierten John Deere i-Lösungen arbeiten Sie präziser und kosteneffektiver als jemals zuvor.

Sechs verschiedene Modelle
Mit Gestängebreiten von 18 bis 28 Metern (2- bzw. 3-fach geklappt) und Behältern mit einem Fassungsvermögen von 2400, 3200 und 4000 l finden Sie bei uns eine Feldspritze der Serie 700 nach Mass für Ihren Betrieb. Sie erhalten alle drei Modelle in zwei Versionen: mit und ohne integrierte i-Lösungen.
Feldspritzen der Serie 700 und 700i

Hauptmerkmale

Rahmen/Chassis 

Langlebigkeit made by John Deere
Alle John Deere Anhängefeldspritzen der Serie 700/700i zeichnen sich durch einen robusten, optimal ausbalancierten Rahmen und eine gefederte Zweilenkerachse (Wahlausrüstung) aus. Das Ergebnis: Zuverlässige Leistung, lange Lebensdauer und weniger Materialbeanspruchung, auf dem Acker wie auf der Strasse.

Der niedrige Brühebehälter und der Parallelogrammaushub mit Z-Kinematik übertragen mehr Gewicht auf den Traktor. Das bewirkt eine optimale Gewichtsverteilung, perfekte Spurtreue – und weniger Bodenverdichtung. Der niedrige Schwerpunkt bürgt für hohe Fahrstabilität, selbst am Hang, und erlaubt schnelle Wendemanöver am Vorgewende.

Der starke, langlebige Rahmen ist die perfekte ’Halterung’ für Brühebehälter mit bis zu 4.000 Liter Inhalt.
 

  
Die auf Wunsch erhältlich gefederte Zweilenkerachse, sorgt für einen Produktivitätsschub und macht Ihre Feldspritze noch langlebiger. Ganz gleich, wie voll oder leer Ihr Brühebehälter ist, dieses einfache und wartungsfreie System bietet eine ausgezeichnete Stossdämpfung im Feld – und erlaubt höhere Geschwindigkeiten auf der Strasse.

Und das sind Ihre Vorteile:
  • schnelle Strassenfahrten mit hoher Laufruhe
  • höhere Arbeitsgeschwindigkeiten (z.B. beim Ausbringen von Flüssigdünger oder Bodenherbiziden)
  • hervorragende Gestängeführung
  • weniger Belastungen für die Maschine
  • absolut wartungsfrei

Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Achstypen, so dass Sie die Spurbreite Ihrer Feldspritze nach Mass auf unterschiedliche Reihenabstände oder Fahrgassen abstimmen können:
  • zwei Festachsen für Spurbreiten 1,50/1,80 oder 2,00/2,25 m
  • eine Verstellachse mit stufenloser Verstellung der Spurbreite zwischen 1,50 und 2,10m

Alle Achsen sind bereits in der Basisausführung mit robusten Trommelbremsen ausgestattet. Das erlaubt schnelle Strassenfahrten mit bis zu 40 km/h (bei Ausrüstung mit Druckluftbremsen).

Der besonders niedrige Schwerpunkt bewirkt eine ausgezeichnete Stabilität. Die optimierte Gewichtsübertragung auf den Traktor macht deutlich geringere Zugkräfte notwendig.
 
Deichsel 

Nach Mass auf Ihre Anforderungen zugeschnitten
Bei der schmalen Universaldeichsel gibt es selbst in engen Kurven keinen Konflikt mit Ihrem Traktor. Sie haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Deichseln:
 
  • Starr unten angehängt
  • Starr oben angehängt
  • Universaldeichsel mit spurgetreuem Nachlauf mit Oben- oder Untenanhängung
 
Die unten angehängte Deichsel kann mit einer 40er Zugöse oder 80er Scharmüller Kugelkopfkupplung ausgestattet werden, sowohl starr als auch mit gelenkter Universaldeichsel.

Die oben angehängte Deichsel kann mit einer 40er Zugöse oder 80er Scharmüller Kugelkopfkupplung ausgestattet werden, sowohl starr als auch mit gelenkter Universaldeichsel. Dabei wir die Zapfwelle durch die Deichsel geführt und ist damit voll geschützt.

Die Universaldeichsel bietet viele Vorteile:
 
  • Die Deichsel kann unten wie oben angehängt werden
  • Flexibles Arbeiten mit unterschiedlichen Traktoren
  • In Länge wie Höhe verstellbar und dadurch passend für alle Traktortypen
  • Erlaubt die genaue Anpassung der Deichsellenkung an jeden Traktor
  • Höher Bodenfreiheit bei Obenanhängung
 

Deichsellenkung


  
Mit der Universaldeichsel kann die Feldspritze oben oder unten an den Traktor angekuppelt werden. Dazu können die komplette Deichsel und die Halterung der Zugöse zusammen mit der Zugöse umgedreht werden.Durch die automatische Lenkung bei der Universaldeichsel folgen die Räder der Feldspritze exakt der Traktorspur. Das schont den Bestand am Vorgewende. Mit der Vorgewendeautomatik HMS bei allen i-Feldspritzen erfolgt das Ein- und Ausschalten der Lenkung am Vorgewende vollautomatisch.
 

Universaldeichsel


  
Der Lenkzylinder der Deichsel wird automatisch von zwei Sensoren auf der Deichsel gesteuert. Die Sensoren messen den Winkel zwischen dem Traktor und der Deichsel und ein elektrohydraulisches Ventil sorgt für den absolut spurgetreuen Nachlauf. Bei Arbeiten am Hang ist auch eine manuelle Lenkung möglich.
 

  
Die Deichsel ist über ein massives Drehgelenkt mit dem Rahmen verbunden. Dazu kann sie wahlweise mit einem oder zwei Lenkzylindern ausgerüstet werden. Das sichert eine lange Lebensdauer und absolute Spurtreue, selbst bei Spritzarbeiten am Hang.
 
Pendelsystem 

Spritzgestänge für jede Saison
Dass John Deere Spritzgestänge beispielhaft stabil sind, wurde uns mehrfach von unabhängigen Forschungsinstituten bestätigt.

Bodenunebenheiten und schwierige Einsatzbedingungen haben einen grossen Einfluss auf die Verteilgenauigkeit. Dank des innovativen John Deere Parallelogrammaushubs mit Z-Kinematik bleibt das Gestänge bei allen Spritzhöhen dicht hinter der Feldspritze und sorgt für eine gleichmässige Benetzung unter allen Bedingungen und bei allen Feldfrüchten. Die Zentralpendelaufhängung mit horizontaler Schwingungsdämpfung sorgt für eine ruhige Gestängelage, da das Spritzgestänge von den Maschinenbewegungen isoliert wird. Das Ergebnis: Ausgezeichnete Gestängeführung, hervorragende Benetzung und unter dem Strich bessere Ergebnisse.

Der hydraulische Hangausgleich lässt sich bequem mit einem Drehpoti (Wahlausrüstung) steuern. Damit können Sie das Gestänge beim Einsatz am Hang schnell und präzise in jede gewünschte Stellung bringen.

Sie haben die Wahl zwischen zwei Gestängetypen:
  • 2-fach geklappte Gestänge mit 18–28 m Breite, Transportbreite nur 2,55 m.
  • 3-fach geklappte Gestänge mit 24–28 m Breite, Transportbreite 3,0 m bei geringer Transporthöhe.

  
Die Spritzleitungen und Armaturen aus Edelstahl bei unseren Spritzgestängen bürgen für lange Lebensdauer und störungsfreies Arbeiten. Die Gestänge hängen auch nach jahrelangem Einsatz nicht durch – das verdanken sie den auswechselbaren Kugelgelenken in den Drehpunkten. Der Anfahrschutz verhindert Schäden an der Spritzleitung, denn die Aussenteile können nach hinten, vorne und sogar nach oben wegklappen.
 

  
Ausrichtung des Spritzgestänges
Spindeln im Klappmechanismus zwischen den Teilbreiten und einstellbare Anschläge sichern eine präzise waagerechte und senkrechte Ausrichtung der Gestängehälften. Die Spindeln können angezogen werden, um ein Spiel zwischen den Teilbreiten zu verhindern, selbst nach jahrelangem Betrieb.
 

  
Anfahrschutz
Alle John Deere Feldspritzleitungen sind serienmässig mit einem Anfahrschutz ausgestattet. Dadurch können die Aussenteile der Spritzleitungen nach vorn, hinten und sogar nach oben ausweichen. Das verhindert Schäden an Spritzgestänge, Feldspritzleitungen, Düsen und Düsenkörpern bei Kontakt mit einem Fremdkörper.
 

  
Geschützte Spritzleitungen und Düsen
Die Spritzleitungen aus Edelstahl und Düsen sind in das Gestänge integriert und komplett geschützt. Teilbreitenventile (für Feldspritzen mit Ringleitungssystem) im Gestänge ermöglichen einen kürzeren Schlauchverlauf, minimieren die Restmengen und die Brühe steht sofort in voller Konzentration an den Düsen zur Verfügung.
 

  
Schonendes Klappen des Spritzgestänges
Das Klappen des Spritzgestänges – ob bei der 2- oder 3-fach geklappten Variante – erfolgt über endlagengedämpfte Hydraulikzylinder. Hier wird Wartungsfreundlichkeit und Langlebigkeit grossgeschrieben: Es gibt weder Kettenräder, Ketten noch Drahtseile. Beide Gestängeteile klappen – auch an steilen Hängen – gleichzeitig ein bzw. aus. Eine Verbindungsstange zwischen dem rechten und dem linken Arm verhindert, dass sich eine Gestängehälfte schneller als die andere bewegt. Die Anhängefeldspritzen der Serie 700 stehen mit 2- bzw. 3-fach geklappten Gestängen zur Verfügung.
 
Gestänge 

 

  
Höchste Genauigkeit, höchste Effizienz
Dank des innovativen John Deere Parallelogrammaushubs mit Z-Kinematik bleibt das Spritzgestänge bei allen Spritzhöhen dicht hinter der Feldspritze. Da hier zudem mehr Gewicht auf den Traktor übertragen wird, ist eine optimale Gewichtsverteilung gegeben. Ein weiteres Plus: Die Zentralpendelaufhängung mit horizontaler Schwingungsdämpfung sorgt für eine ruhige Gestängelage und höhere Verteilgenauigkeit.

Mit dem Ringleitungssystem können Sie auf dem Feld sofort mit dem Ausbringen beginnen. Das spart Zeit und Pflanzenschutzmittel. Wenn das Hauptabsperrventil geschlossen wird, zirkuliert die Spritzbrühe bis zu den in das Spritzgestänge integrierten Teilbreitenventilen. Nach der Arbeit ist die gründliche Reinigung der Feldspritze dank des Ringleitungssystems eine schnelle und bequeme Sache.
 

  
Stickstoffspeicher
Der Stickstoffspeicher der hydraulischen Höhenverstellung dämpft Stossbelastungen auf dem Feld und schont das Gestänge bei Transportfahrten.
 

  
Transporthalterung
Das Gestänge ist leicht schräg geklappt und wird auf grossen, langlebigen Rollen gelagert. Dadurch ist das Gestänge beim Transport beweglich und weniger Belastungen ausgesetzt. Das erhöht die Zuverlässigkeit und sorgt für eine längere Lebensdauer und einen störungsfreien Betrieb. Die Transporthöhe des Spritzgestänges, die Höhe des Parallelogramms und der Lagerungswinkel des Gestänges lassen sich einstellen und können so an unterschiedliche maximale Transporthöhen und minimale Ausbringhöhen für Anwendungen im Vorauflauf angepasst werden.
 

  
Hydraulische Pendelverriegelung
Bei Feldspritzen mit asymmetrischer Reduzierung der Spritzgestänge (Wahlausrüstung) ist das Pendelsystem zusätzlich mit einer hydraulischen Verriegelung ausgestattet. Dadurch wird verhindert, dass das Gestänge beim Spritzen mit asymmetrisch reduzierter Arbeitsbreite auf unregelmässigen Feldern, beim Umfahren von Hindernisse oder an kleineren Vorgewenden zur Seiten kippt. Bei allen 3-fach geklappten Gestängen ist die hydraulische Pendelverriegelung bereits in der Grundausstattung enthalten.
 

Die wichtigsten Vorteile des Parallelogrammaushubs:

  • Hubstarker, langlebiger Mechanismus für Gestängebreiten bis zu 28 m
  • Geringer Verschleiss und weniger Seitenbewegungen im Vergleich zu Systemen mit Hubmast. Das sichert eine ausgezeichnete Gestängelage, da vertikale Pendel- und horizontale Schwingbewegungen reduziert werden
  • Grosser Höhenbereich zwischen 50 und 230 cm (je nach Reifengrösse) zum Spritzen bei unterschiedlichen Bestandshöhen Höhe Bodenfreiheit für weniger Bestandsschäden
  • Gleichbleibende Geschwindigkeit beim Anheben und Absenken Bessere vertikale Gestängedämpfung dank Stickstoffspeicher. Das verbessert die Gestängelage und erlaubt höhere Arbeitsgeschwindigkeiten
  • Weniger empfindlich, wenn die Feldspritze und Traktor nicht in Waage sind
  • Geringer Wartungsbedarf
Pumpen 

Einfach optimal gelöst: Sicheres Befüllen, sicheres Spülen
Die Anhängefeldspritzen der Serie 700/700i sind mit einer leistungsstarken Kolbenmembranpumpe mit 280l/min Leistung ausgestattet. Durch den Primärdruckkreislauf steht immer ein hoher Druck von 10 bar für alle Nebenfunktionen wie Rührwerk und Spülen der Einspülschleuse sowie des Brühebehälters zur Verfügung, komplett unabhängig vom Spritzdruck.

Alle wichtigen Arbeiten erfolgen über zwei Mehrwegehähne. Dank der logischen Symbole lassen sich das Befüllen des Brühebehälters mit Spritzmitteln und Wasser, das Spülen der Einspülschleuse, des Brühebehälters und der Spritzleitungen und das Ein- und Ausschalten des Rührwerks ganz einfach vornehmen.
 

 
Pumpenleistung
Es stehen zwei Varianten zur Verfügung:
 
  • Einzelpumpe mit einer Leistung von 280 l/min
  • Einzelpumpe plus Einspülinjektor (damit steigt die Befüllmenge auf bis zu 400l/min)
 

John Deere macht den Unterschied:

  • Selbstansaugend: Durch die selbstansaugende Pumpe kann selbst ein komplett leerer Tank befüllt werden. Auch das Befüllen von einem tiefer liegenden Lagerbehälter ist kein Problem.
  • Hohe Pumpenleistung: Das erlaubt das Ausbringen grosser Mengen bzw. das Ausbringen bei höheren
  • Fahrgeschwindigkeiten mit optimaler Rührwirkung, eine schnelle Befüllung und das Spritzen mit geringer Motordrehzahl Hoher Spritzdruck: Der Primärdruckregler stellt immer 10 bar Druck für das Rührwerk bereit – unabhängig vom Spritzdruck Die Pumpenleistung ist nahezu unabhängig vom Druck und liefert sowohl Druck als auch Leistung
  • Geringer Leistungsbedarf: Direkter Antrieb über die Zapfwelle Langlebige und düngerresistenter Membranen
 
Brühebehälter 

 
Robuster Tank, randvoll mit guten Ideen
Der glatte, runde Brühebehälter mit seinem niedrigen Schwerpunkt sorgt für hohe Stabilität. Dank des tiefen Sumpfes und des stark abschüssigen Bodens lässt sich der Behälter auch am Hang vollständig entleeren. Da er keine „toten“ Ecken hat, bietet er eine optimale Rührwirkung und lässt sich ganz einfach reinigen.
 
  • Separater Primär-Hochdruckkreislauf
  • Hochdruckrührwerk (6 Hochdruckinjektoren)
  • Sinkt der Flüssigkeitspegel, nimmt die Rührintensität automatisch ab
  • Der Brühebehälter lässt sich selbst am Hang vollständig leeren.
  • Gründliche Reinigung des Brühebehälters über zwei rotierende Düsen
 
Die runde Form und die glatten Oberflächen haben keine toten Ecken. Das sichert eine optimale Rührwirkung und perfekte Reinigung.

Stabiler und robuster Brühebehälter
Dank massiver Tankwände, runder Form, Monoblockausbildung und grosser Auflagefläche ist der Brühebehälter besonders stabil und robust aufgebaut, ohne dass Verstärkungen oder Schwallwände erforderlich sind. Rührwirkung bzw. das Spülen sind somit durch nichts beeinträchtigen.
 

 
Mechanische Füllstandsanzeige
Die trockene Füllstandsanzeige lässt sich ganz einfach ablesen, vom Traktorsitz wie von der zentralen Bedienstation aus. Die Füllstandsanzeige bietet folgende Vorteile gegenüber nassen Schaugläsern:
 
  • Die Anzeige kann nicht durch Pflanzenschutzmittel verfärben
  • Die umgekehrte Skala erleichtert das Ablesen
 

 
Digitale Füllstandsanzeige
Auf Wunsch steht eine digitale Füllstandsanzeige zur Verfügung, die im tiefen Sumpf des Brühebehälters liegt. Ein besonders empfindlicher und genauer Drucksensor (0-250 mbar / 0-20 mA) misst präzise den Füllstand. Durch Eingabe der Dichte der Spritzflüssigkeit im Ausbringmengenregler lässt sich auch Flüssigdünger oder Mischungen exakt bemessen.
 
Bedienzentrum 

 
Bei der Entwicklung der Feldspritzen der Serie 700 wurden die beiden wichtigsten Komponenten – die Steuerung der Ausbringmenge und das Flüssigkeitssystem – von den Feldspritzen der Premiumklasse, der Serie 800, übernommen. Damit bieten diese Anhängefeldspritzen Funktionalität und Genauigkeit wie in der Premiumklasse.

Die zentrale Bedieneinheit vereint alle notwendigen Elemente an nur einer Stelle – an der vorderen linken Seite der Maschine. Für alle durchzuführenden Arbeiten – Befüllen, Spritzen und Reinigen – werden nur zwei Ventile und somit auch nur zwei Hebel verwendet. Eindeutige Bezeichnungen und logische Bedienung verhindert Fehlbedienungen durch den Anwender.

Folgende Elemente sind zentral um das Bedienzentrum angeordnet:
 
  • Saugventil
  • Druckventil
  • Sauganschluss
  • Einspülschleuse
  • Injektor für Einspülschleuse
  • Spritzpistole für Einspülschleuse
  • Ablagebox Druckfilter
  • Saugfilter
 

 
Komfort und Sicherheit
Die grosse 55-Liter-Einspülschleuse ist leicht zugänglich. Die Spritzmittel, egal ob flüssig, Pulver oder Granulat, lassen sich bequem vom Boden aus in den Behälter füllen und werden sofort mit klarem Wasser gemischt. Alle über die Einspülschleuse eingefüllten Spritzmittel werden durch ein Sieb gefiltert, bevor sie in den Brühebehälter gelangen. Zum Händewaschen steht ein separater Klarwasserbehälter mit 20 l Inhalt zur Verfügung. Zwei getrennte Fächer bieten ausreichend Platz – eines für saubere Teile, das andere für kontaminierte Schutzkleidung.
 

 
Pumpe und Anschlüsse
Der Brühebehälter der Feldspritze lässt sich schnell befüllen, entweder mit der selbstansaugenden Kolbenmembranpumpe oder über eine separaten Hydrantenanschluss. Mit dem optionalen Rückpumpventil lassen sich Restmengen – Pflanzenschutzmittel oder Flüssigdünger – ohne Umweltbelastung wieder zurück in den Lagerbehälter füllen.

John Deere macht den Unterschied:
 
  • Bei der ergonomischen Bedienstation mit eindeutig gekennzeichneten Bedienelementen ist die Gefahr von Fehlbedienungen gering.
  • Die grosse 55-Liter-Einspülschleuse sichert die ordnungsgemässe Verdünnung der Spritzmittel egal ob flüssig, Granulat oder Pulver.
  • Der vollständig abschliessende Deckel verhindert das Austreten von Spritzmitteln und das Eindringen von Schmutz.
  • Alle Filter befinden sich an der Bedienstation.
  • Alle Funktionen lassen sich bei laufender Zapfwelle wählen.
Bedienelemente 
Spritzcomputer
Hier haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Spritzcomputern. Der Spritzcomputer EL-4 mit automatischer Ausbringmengenregelung und farbcodierten Düsen bietet einfachste Handhabung, umfangreiche Funktionen und zuverlässige Leistung. In Verbindung mit den elektrohydraulischen Bedienungen EHS-1, EHB-1 oder EHB-2 lassen sich mit dem EL-4 auch die Funktionen des Spritzgestänges und der Universaldeichsel steuern. Die grossen, langlebigen Schalter aller Bedienelemente in der Kabine lassen sich intuitiv betätigen.
 

  
Elektrohydraulische Bedienungen EHS-1, EHB-1, EHB-2: Bequeme Steuerung aller Funktionen des Spritzgestänges und der Universaldeichsel.
Bis zu 5 hydraulische Funktionen können mit dem EHS-1 Bediencomputer über ein doppelwirkendes Steuergerät durch Vorwahl auf dem Bediencomputer gesteuert werden. Mit den Bediencomputern EHB-1 und EHS-2 können alle hydraulischen Funktionen direkt über die jeweiligen Schalter angesteuert werden; durch ständigen Ölumlauf ist jede Funktion sofort verfügbar. Die EHB-1 Bedienung ist ausreichend bei Maschinen ohne Deichsellenkung. Bei Maschinen mit automatischer Deichsellenkung ist die EHB-2 Bedienung die richtige Wahl. Alle Funktionen, wie variable Geometrie, Gestängehöhe, Klappung, symmetrische oder asymmetrische Reduzierung sowie die automatische Lenkung können so bequem bedient werden.
 

  
Spritzcomputer EL-4 mit automatischer Ausbringmengenregelung: Einfache, zuverlässige Steuerung aller Funktionen des Flüssigkeitssystems.
Mit dem Spritzcomputer EL-4 steuern Sie Druck, Hauptabsperrventil und bis zu 9 Teilbreitenventile. Zusätzliche Funktionen, wie zum Beispiel die Neigungsverstellung über ein Drehpotentiometer (serienmässig mit elektrohydraulischer Bedienung) und das Ein- bzw. Ausschalten der Randdüsen, stehen ebenfalls zur Verfügung. Der integrierte Ausbringmengenregler ist äusserst präzise und einfach in der Bedienung. Sie wählen einfach die Düsenfarbe und die gewünschte Ausbringmenge und der Regler übernimmt den Rest. Sie können auch die gewünschte Ausbringmenge bequem während der Fahrt ändern, wenn Sie auf Teilflächen zeitweise mit einer Unter- bzw. Überdosierung arbeiten möchten.
 
Serie 700i: i-Lösungen 

Intelligenter Pflanzenschutz


 
Intelligenter Pflanzenschutz beginnt hier.
Wirksamer Pflanzenschutz ist von drei Schlüsselfaktoren abhängig. Die Wahl der richtigen Pflanzenschutzmittel macht dabei den Löwenanteil aus, aber der richtige Zeitpunkt und die eingesetzte Technologie entscheiden über Erfolg und Misserfolg. Keine Frage, für den richtigen Zeitpunkt ist eine Maschine mit hoher Flächenleistung das A und O.

Der entscheidende Schlüssel zum Erfolg aber ist es, alle Aspekte des Pflanzenschutzes so präzise und effizient wie möglich auszuführen – von der Planung über das Befüllen und Spritzen bis hin zur Datenerfassung, zum Spülen und der abschliessenden Datenauswertung.

Und hier machen John Deere Feldspritzen den entscheidenden Unterschied – mit Technologien und Systemlösungen, die Ihnen nichts als Vorteile bringen.
John Deere Feldspritzen machen den Pflanzenschutz
 
  • einfacher
  • präziser
  • produktiver und
  • kostengünstiger,
und schonen damit die Umwelt, hohe Rentabilität inklusive.
 

 
  1. Planung und Dokumentation
  2. Befüllen
  3. Transport
  4. Spritzen
  5. Reinigen/Verdünnen
 
1.Planung und Dokumentation:
FieldDoc und HarvestDoc

Effizienter Pflanzenschutz beginnt im Büro, nicht im Feld. Wenn Sie Ihre Ernte mit einem John Deere Mähdrescher mittels HarvestDoc dokumentieren, dann haben Sie bereits detaillierte Ertragskarten. Im Verbund mit Daten über Unkraut- und Krankheitsdruck, Düngemittelaufwand und Bodenproben liegen Ihnen damit Informationen vor, die über mehrere Jahre zurückreichen. Diese Daten sind eine umfassende Grundlage, auf der Sie Ihre gesamten Pflanzenschutzmassnahmen, mit Hilfe der Bürosoftware JDOffice von Land-Data Eurosoft, vorbereiten können. Anhand dieser Informationen können Sie ganz einfach Applikationskarten erstellen und detaillierte Daten für jede einzelne Massnahme eintragen. Anschliessend übertragen Sie die geplanten Massnahmen auf den GreenStar 2600 Monitor – das ist schon alles. Die Bildschirmkartierung und Karten der tatsächlichen Ausbringmengen sind eine grosse Hilfe, wenn Sie später die aufgezeichneten Daten auswerten und Ihre nächste Applikation planen.

2. Befüllen
John Deere macht das Befüllen schnell und präzise:

Tankfüllkalkulator - Vergessen Sie Stift und Papier: Der Tank Fill Calculator berechnet Ihnen ganz genau, wie viel Pflanzenschutzmittel Sie für jede Behälterfüllung brauchen - auch unter Berücksichtigung von Restmengen und/oder Restflächen. Dazu geben Sie einfach bei der Vorbereitung Ihrer Arbeit die Schlüsseldaten, wie zu behandelnde Gesamtfläche und Ausbringmengen ein und der Tank Fill Calculator erledigt den Rest in Sekundenschnelle. Das spart Zeit und wertvolle Spritzmittel!

Zentrale Bedienstation – Zum Bedienen aller wichtigen Funktionen sind lediglich zwei Ventile mit logischen Symbolen erforderlich. Daher ist es denkbar einfach, den Brühebehälter mit Wasser und Spritzmittel zu befüllen, Behälter und Gestänge zu spülen oder das Rührwerk ein- und auszuschalten.

Die leistungsfähige Einspülschleuse – erlaubt das gründliche Mischen unterschiedlichster Spritzmittel – ob Flüssigkeiten, Pulver oder Granulate – und das schnelle Einspülen in den Brühebehälter.

3. Transport
Transportgeschwindigkeiten
- bis zu 40 km/h oder sogar echte 50 km/h mit der Serie 800 – mit vollem Tank auf der Strasse – sparen Zeit und Geld, ganz einfach bei der Arbeit.

Die gefederte Zweilenkerachse-(als Wahlausrüstung) sorgt für einen Produktivitätsschub und macht Ihre Feldspritze noch langlebiger. Ganz gleich, wie voll oder leer Ihr Brühebehälter ist, dieses einfache und wartungsfreie System bietet eine ausgezeichnete Stossdämpfung, im Feld wie auf der Strasse..

4. Spritzen
Hervorragende Gestängeführung-Von unabhängigen Forschungsinstituten haben wir es Schwarz auf Weiss: Höchste Genauigkeit, optimalste Benetzung, beste Durchdringung bei minimalster Abdrift. Das Ringleitungssystem sorgt für einen schnellen Start ohne Warten und Spritzmittelverluste. Da die Spritzbrühe im Ringleitungssystem zirkuliert, kann sich nichts absetzen.

Intelligente, innovative und integrierte Systemlösungen für den Pflanzenschutz wie BoomTrac, SprayerPro und AutoTrac bieten mehr Komfort und grössere Zeitfenster für optimale Anwendungen.

5. Reinigen/Verdünnen
Mit AutoDilute haben Sie die Möglichkeit, zur Reinigung die Verdünnung entweder schrittweise oder in einem kontinuierlichen Vorgang vorzunehmen, bei dem das zur Verfügung stehende Klarwasser optimal ausgenutzt wird. Sie haben die Wahl: Entweder die hochkonzentrierte Brühe mit Klarwasser schnell aus Ihrer Feldspritze drücken oder eine gründliche Reinigung nach einem vorgewählten Verdünnungsfaktor vornehmen. Selbstverständlich lassen sich beide Betriebsarten vollautomatisch steuern, bequem von der Kabine aus und ohne durch den bereits behandelten Bestand zu laufen.

GreenStar Monitor & iTC Empfänger

 
Mit den erweiterten i-Lösungen für Feldspritzen werden Pflanzenschutzarbeiten einfacher, effizienter und präziser. Alles, was Sie brauchen, ist unser Multifunktionshebel, einen GreenStar Monitor als wichtigste Schnittstelle für Einstellungen und Steuerung und einen StarFire Empfänger für das GPS-Signal Ihrer Wahl. Sie können sich Ihre Komponenten nach dem Baukastenprinzip zusammenstellen – oder die Vorteile unseres attraktiven i-Pakets nutzen:

Volle Kontrolle mit den GreenStar Monitoren
Entscheiden Sie sich bei der Steuerung Ihrer Feldspritze für einen der innovativen GreenStar Monitore. Sie haben die Wahl zwischen dem GS 1800 oder dem grösseren GS 2600 mit TouchScreen-Bedienung.

Über den GreenStar Monitor können Sie Ihre Feldspritze einstellen und mit dem Multifunktionshebel steuern Sie die wichtigsten Funktionen beim Ausbringen der Spritzmittel, einfach und effizient.
 

  
GreenStar Monitor 1800:
Kompakter, ISOBUS-fähiger Farbmonitor, Ihr Einstiegsmodell. Steht für höchste Flexibilität und einfache Steuerung aller wichtigen Feldspritzen- und AMS-Funktionen. Der Monitor unterstützt die Steuerung Ihrer Feldspritze, des AutoTrac Lenksystems und der automatischen Teilbreitenschaltung SprayerPro. Alle Funktionstasten und das Einstellrad sind ergonomisch in das Gehäuse integriert.
 

  
GreenStar Monitor 2600:
Spitzentechnologie für alle i-Lösungen. Farbmonitor mit konfigurierbarer Startseite und der Möglichkeit, sich gleichzeitig verschiedene Funktionen wie Spritzenüberwachung und Lenksystem auf dem einteilbaren Bildschirm anzeigen zu lassen. Nutzen Sie dieses Multitalent zum Einstellen und Steuern Ihrer Feldspritze und aller AMS-Anwendungen – alles mit nur einem Monitor.
 
Besser in der Spur – präzises Ausbringen mit dem StarFire iTC Empfänger.
Mit dem StarFire iTC Empfänger arbeiten Sie einfach genauer und nutzen die Vorteile vieler innovativer Leistungsmerkmale – vom Lenksystem bis zum Spritzen mit variabler Ausbringmenge.
 

  
Besser in der Spur – präzises Ausbringen mit dem StarFire iTC Empfänger.
Mit dem StarFire iTC Empfänger arbeiten Sie einfach genauer und nutzen die Vorteile vieler innovativer Leistungsmerkmale – vom Lenksystem bis zum Spritzen mit variabler Ausbringmenge.
 

  
Alle Funktionen liegen direkt in Ihrer Hand
Beim Multifunktionshebel liegen die wichtigsten Funktionen direkt in Ihrer Hand. Das erlaubt eine komfortable und intuitive Bedienung. Die Bedienung über Multifunktionshebel im Verbund mit dem GreenStar Monitor ist das Nonplusultra an Komfort. Alle häufig benutzten Funktionen beim Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln lassen sich so besser, schneller und ergonomischer steuern und bedienen. Alle Funktionen zum Einstellen der Feldspritze und andere, weniger oft benötigte Funktionen sind im GreenStar Monitor enthalten.
 

  
Sequenzielle Teilbreitenschaltung
Der Multifunktionshebel bietet eine Teilbreitenschaltung, mit der Sie Teilbreiten entweder von links oder rechts ein- bzw. abschalten. Dazu bietet der GreenStar Monitor eine sequenzielle Teilbreitenschaltung, bei der Teilbreiten entweder übersprungen werden können oder sich jede andere beliebige Konfiguration zum Öffnen bzw. Schliessen der Teilbreitenventile wählen lässt. Zum gleichzeitigen Öffnen der Teilbreitenventile genügt ein Druck auf den Wippschalter am Multifunktionshebel.
 

Automation


 
Intelligente Automation für Ihren Produktivitätsschub
John Deere i-Lösungen bieten höchste Genauigkeit und einen maximalen Wirkungsgrad. BoomTrac regelt automatisch Neigung und Höhe des Gestänges. SprayerPro schaltet automatisch das Masterventil und die Teilbreiten. Und mit dem And AutoDilute System können Sie Ihre Feldspritze schnell und gründlich reinigen!
BoomTrac: Automatische Gestängeführung
 

  
BoomTrac nutzt zwei Ultraschallsensoren – einen an jedem Ausleger des Gestänges – und misst so permanent den Abstand zwischen Gestänge und Zielfläche. Das Ergebnis? Gleichmässigeres Ausbringen, optimale Benetzung – und Sie können sich ganz auf das Fahren konzentrieren.
 

BoomTrac

  • Das vollintegrierte System ist perfekt auf die John Deere Aufhängung des Gestänges zugeschnitten
  • Ermöglicht schnelleres Arbeiten mit breiten Gestängen
  • Höhere Genauigkeit dank optimaler Höhen- bzw. Neigungseinstellung des Gestänges und konstantem Zielflächenabstand
  • Mehr Komfort für den Fahrer
 

Sprayer Pro: Intelligente Automation


  
SprayerPro übernimmt beim Spritzen von Keilen und am Vorgewende automatisch das Öffnen und Schliessen der Teilbreitenventile und des Hauptabsperrventils. Dabei können Sie SprayerPro entweder auf minimale Überlappungen zum Schutz Ihrer Feldfrüchte oder auf lückenlose Ausbringung zur Vermeidung von Fehlstellen einstellen.
 

Intelligente Automation – Ihre Vorteile:

  • Automatische Teilbreitenschaltung für weniger Überlappungen und Fehlstellen beim Spritzen von Keilen und am Vorgewende Ermöglicht schnelleres Arbeiten mit breiteren Gestängen sowie Einsätze bei Nacht
  • Einsparung an Pflanzenschutzmitteln von bis zu 4%
  • Ermüdungsfreies Arbeiten
  • Mehr Konzentration auf andere Aufgaben
  • Schutz der Umwelt durch zielflächengenaue Applikation
 

AutoDilute: Schnelle und effektive Reinigung mit System


  
Mit dem AutoDilute System lässt sich der gesamte Verdünnungsprozess zum Reinigen Ihrer Feldspritze nach der Arbeit komplett automatisieren. Dabei haben Sie die Möglichkeit, zur Reinigung die Verdünnung entweder schrittweise gemäss eines vorzuwählenden Verdünnungsfaktors oder in einem kontinuierlichen Vorgang vorzunehmen, je nach Pflanzenschutzmittel und behandelten Erntefrüchten. Selbstverständlich erfüllt das AutoDilute System alle europäischen Vorschriften.
 
  • Vollintegriertes, automatisches Verdünnungssystem
  • Zur Reinigung lässt sich die Verdünnung entweder schrittweise oder in einem kontinuierlichen Vorgang vornehmen – oder in einer Kombination beider Prozesse
  • Die Verdünnung der Restmenge lässt sich nach Mass auf die verwendeten Spritzmittel oder die zu behandelnden Feldfrüchte abstimmen Der Verdünnungsrechner sichert die kontrollierte Verdünnung in jedem Spülzyklus
  • Spart Zeit und garantiert eine perfekt gereinigte Feldspritze ohne Restmengen
  • Geringe Gefahr von Fehlbedienungen und dadurch Vermeidung von Bestandsschäden und Umweltbelastung
 

 
FieldDoc: Datenerfassung in Echtzeit
Mit FieldDoc und JDOffice können Sie die komplette Applikation im Büro vorbereiten. Während des Ausbringens erfasst FieldDoc dann automatisch alle Daten. Das erleichtert Ihr Betriebsmanagement und die gesetzlich vorgeschriebene lückenlose Dokumentation aller Pflanzenschutzmassnahmen.

Mit FieldDoc können Sie:
 
  • Pflanzenschutzaufträge im Büro über JDOffice erstellen und auf das GreenStar Display 2600 übertragen
  • Die gesamte Pflanzenschutzmassnahme dokumentieren nach Ort, Zeit, Mittel, Menge etc.
  • den modernen, papierlosen Datenfluss zwischen Büro und Feldspritze effizienter erledigen
 

Erweiterte i-Lösungen


Mit der Kombination aus dem neuen Tankfüllkalkulator mit SprayerPro und AutoDilute geht John Deere bei seinen i-Lösungen für Feldspritzen noch einen Schritt weiter. Das Ergebnis:
 
  • präziseres Befüllen der Feldspritze
  • präziseres Ausbringen
  • ordnungsgemässe und kontrollierte Verdünnung der Restmengen
 
Diese neuen erweiterten i-Lösungen für Feldspritzen – bei der Agritechnica mit einer Silbermedaille ausgezeichnet – sorgen für einen Produktivitätsschub, reduzieren Spritzmittelrestmengen auf ein Minimum, senken Kosten und lassen Sie rentabler arbeiten.
 

Kontakt

Beratung vor Ort
Kontaktformular Produkte 
Broschüre 
PDF Icon   Anhängefeldspritze der Serie 700 und 700i
Produktvideos 
News 

John Deere GPS-Feldtag, Mittwoch 13. September ins Selzach (SO)

Mittwoch, 13. September 2017 Industriestrasse 1, Selzach (SO)

Ausstellungsgelände und Festwirtschaft offen ab 11.00 Uhr Vorführung: ab 13.30 Uhr

Alle sprechen davon – wir zeigen was möglich ist. Erleben Sie Farming 4.0 live:

  • Grundlagen der Spurführung
  • GPS-Saat
  • Feldspritze mit Teilbreitenschaltung und Sensortechnik
  • Feldhäcksler mit automatischer Befüllung und Inhaltsstoffsensoren
  • Einzelkorn-Sämaschine in Rekordgeschwindigkeit im Einsatz
  • John Deere Traktorenpallette zum Testfahren
  • John Deere Shop

Vorführung findet bei jeder Witterung statt. Zufahrt ist signalisiert.

www.robert-aebi-landtechnik.ch

PS: Alle Teilnehmer erhalten ein Geschenk.

mehr

John Deere 5100M mit 100 PS zum Nettopreis von CHF 59 900.-, inkl MwSt

Sichern Sie sich Ihren John Deere 5100M mit 100 PS zum Nettopreis!

mehr

Eco Line Programm 2017

Das Sortiment der Robert Aebi Landtechnik AG, mit Ihren Vetriebspartner, umfasst diverse Produkte für die Bereiche Landtechnik, Transporte, Golfplatzunterhalt, Natur- und Kunstrasenpflege, professionelle Rasen- und Landschaftspflege sowie private Rasenund Grundstückpflege.

Es freut uns besonders Ihnen für diese Sortimente unser Eco Line Programm vorzustellen. Wir lassen keine Wünsche offen, Sonderausstattungen sind möglich, wenden Sie sich dafür an den Turf-Verkaufsinnendienst oder an Ihren Ansprechpartner im Aussendienst. Das Eco Line Programm, speziell angepasst auf Ihre Bedürfnisse, für mehr Möglichkeiten und neue Horizonte.

mehr

Kleiner 5R ganz gross

Exklusiver Fahrbericht

Kleine mit einfacher Technik und die Grossen mit allen Technikraffinessen - so einfach läuft es im Traktorenverkauf nicht.

mehr

Precision Farming: Wenn der Bauer seine Felder mit GPS vermisst

Reto Widmer von der SRF Digitalredaktion besuchte Hanspeter Lauper. Der Lohnunternehmer aus dem Bieler Seeland setzt beim Säen, Düngen und Ernten der Felder seiner Kunden immer mehr auf Precision Farming und Big Data.
 

mehr

Praxistest: John Deere 7250R passt wie angegossen

Ergebnisse Praxistest traction - Das Landtechnikmagazin für Profis

mehr

John Deere Traktoren der Baureihe 6MC und 6RC „Maschine des Jahres“

Redakteure von 16 deutschen sowie im Ausland erscheinenden Fachzeitschriften haben die neuen kompakten Vierzylinder-Traktoren der Baureihen 6MC und 6RC aus Mannheim zur „Maschine des Jahres“ gewählt. Damit würdigen sie die Eigenschaften dieser neuen Traktoren mit 90, 100 oder 110 PS Leistung, die erstmals auf der Agritechnica in Hannover der breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurden, und, die in erster Linie für den Einsatz auf mittelgrossen Ackerbau-, Viehzucht und Gemischtbetrieben entwickelt wurden.

mehr

Agritechnica 2013: John Deere erhält zweimal Silber

Auf der vom 12. bis 16. November 2013 in Hannover stattfindenden weltweit grössten Landtechnik-Messe wurden zwei Innovationen von John Deere mit Silber prämiert.

mehr

Traktoren der Serie 6RC

Die neuen Alleskönner aus der Qualitätsschmiede John Deere. Die Serie 6RC von John Deere ist der grosse Bruder der Serie 6MC. Beide Serien bündeln die Leistungs- und Funktionsmerkmale grösserer Traktoren in einer kompakten Maschine. Sie sind der Beweis, dass Grösse allein nichts über Leistung aussagt.
 

mehr

6M und 6R jetzt auch kompakt

John Deere präsentiert drei neue, kompaktere Modelle in den Traktorserien 6M und 6R. Die in Mannheim gebauten neuen Traktoren 6MC und 6RC wurden speziell für mittel-grosse Ackerbau-, Viehhaltungs- und Mischbetriebe entwickelt und eignen sich ausserdem für Kommunen sowie für den Garten- und Landschaftsbau.

mehr

News 1 - 10 von 12